Sate Spieße mit der besten Erdnusssoße

Sate Spieße Hähnchen

Wer liebt sie nicht diese kleinen geschmackvollen Spießchen mit leckerem Erdnuss-Dip. Die Sate Spieße sind so schnell gemacht, sie sollten über Nacht mariniert werden, denn umso leckerer werden sie. Am nächsten Tag müssen sie nur noch angebraten werden. Für diese Spieße eignet sich Hähnchen, Rind, Schweinefleisch, Garnelen oder auch Lachs. Du kannst dieses Gericht als Vorspeise, oder auch Hauptgericht mit Reis servieren. Einfach nur lecker!

Die besten Sate Spieße

Diese kleinen Spießchen schmecken wirklich soo lecker und aromatisch. Man sollte sie aber auf jeden Fall einen Tag vorher marinieren und über Nacht die Gewürze in das Fleisch einziehen lassen, dann kann nichts mehr schief gehen. Diese Hähnchen Sate Spieße mit der schnellen Erdnusssauce, die in nur 3 Minuten gemacht ist, ist eine leckere Vorspeise, wie man sie vom Chinesen um die Ecke kennt, nur viel besser, das kann ich euch versprechen! Man kann sie aber auch als eine leichte Hauptspeise mit einem schnellen Kokosreis essen.

Erdnusssauce

Variationsmöglichkeiten:

  • Hähnchen: Anstelle des Hühnchens kannst du auch Rinderhüfte oder Schweinenacken gewürfelt, verwenden. Garnelen oder Lachs eignet sich auch.
  • Honig*: Anstelle von Honig kannst du auch Reissirup*, Ahornsirup*, Dattelsirup* oder Kokosblütensirup* verwenden.
  • Schärfe: Falls du sehr gerne scharf isst, kannst du mehr Chilis verwenden.
Sate Spieße Hähnchen

Zitronengras und Ingwer:

Zitronengras: Es lohnt sich frisches und kein getrocknetes Zitronengras zu verwenden. Es duftet toll nach Zitrone und es hat einen tollen frischen Geschmack. Du kannst das Zitronengras im Asia-Supermarkt oft günstiger als im normalen Supermarkt kaufen. Es lohnt sich gleich ein paar Stück zu kaufen, denn man kann Zitronengras super einfrieren. So hast du immer welches zur Hand. Es passt super in alle Currys oder asiatische Suppen. Es muss nicht aufgetaut werden. Am besten gleich gefroren schneiden oder einfach etwas durchbrechen und in die Suppe geben, sonst wird es etwas matschig.

Ingwer: lässt sich auch problemlos einfrieren, also keine Angst, falls was übrigbleibt. Du kannst ihn am Stück oder schon zerkleinert luftdicht einfrieren und nach belieben rausholen. Du kannst den Ingwer in alle asiatischen Gerichte reiben, oder einen schnellen wohltuenden Tee kochen: Ingwer in Scheiben schneiden, eine Zitrone auspressen und einen Esslöffel Honig*. Alles mit kochendem Wasser auffüllen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Dies ist sehr gut für das Immunsystem und auch für den Magen. Oder du machst dir einen schnellen, gesunden Ingwer-Shot, grün oder gelb zubereiten

Grüner Ingwer-Shot mit Karotte und Spinat
grüner Ingwer-Shot
Ingwer Shot Zitrone Orange
gelber Ingwer-Shot

Zutaten für 4 Portionen (als Vorspeise, willst du es als Hauptspeise mit Reis kochen, verwende ca. die Hälfte mehr)

Sate Spieße mit der besten Erdnusssoße

4.78 von 9 Bewertungen
Wer liebt sie nicht diese kleinen geschmackvollen Spießchen mit leckerem Erdnuss-Dip. Die Sate Spieße sind so schnell gemacht, sie sollten über Nacht mariniert werden, denn umso leckerer werden sie. Am nächsten Tag müssen sie nur noch angebraten werden. Für diese Spieße eignet sich Hühnchen, Rind, Schweinefleisch, Garnelen oder auch Lachs. Du kannst dieses Gericht als Vorspeise, oder auch Hauptgericht mit Reis servieren. Einfach nur lecker!
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit5 Minuten
Marinieren1 day
Portionen4

Zutaten

  • 2 Hähnchenbrustfilets ca. 500 g, längs zur Faser in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten
  • Marinade:
  • 5 EL Sojasauce
  • 1 EL Ingwer gerieben
  • 1 Zitronengras harte äußere Haut entfernt. Nur das innere fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst oder fein gehackt
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Chili fein gehackt oder getrocknete Chiliflocken*
  • Saft von einer halben Zitrone
  • Schnelle Erdnusssoße:
  • 100 g Erdnussbutter oder selbstgemachte Erdnussbutter
  • 2,5 EL Sojasauce
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 EL Reisessig
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • 1 große Zehe Knoblauch gepresst oder fein gehackt
  • 1 TL frischer Ingwer gerieben
  • 2 TL Sambal Oelek oder fein gehackte Chili
  • 2 EL Kokosmilch
  • Saft von 1 Limette oder Zitrone

Anleitung

  • Am Tag bevor man die Spieße machen möchte, die Hähnchenbrust längs der Faser in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und in eine Schüssel mit Deckel, oder in einen Gefrierbeutel geben.
  • Alle Zutaten für die Marinade gut miteinander vermengen und über die Hähnchenbrust geben. Falls du alles in einem Gefrierbeutel hast, dann kann man die Marinade gut etwas in das Fleisch einmassieren. Wenn nicht das Fleisch gut mit der Marinade vermischen und im Kühlschrank, am besten über Nacht durchziehen lassen.
  • Das marinierte Fleisch gleichmäßig auf die Spieße spießen. Spieße sollten nicht länger sein als der Pfannendurchmesser (ggf. mit Schere kürzen), damit sie auch gleichmäßig braun werden können.
  • Eine Pfanne mit 1 EL neutralem Öl oder Sesamöl erhitzen und ca. 5 Minuten braten, bis das Fleisch durch ist. Man muss die Spieße mehrfach drehen, dass die Marinade nicht anbrennt.
  • Falls du nicht alle Spieße auf einmal braten kannst, kannst du die gebratenen Spieße im Backofen bei 70 Grad warmhalten. Pfanne nach jedem Braten mit Küchenpapier abwaschen und wieder etwas Öl in die Pfanne geben.
  • Zubereitung Erdnusssoße:
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen cremig rühren, bis eine glatte Sauce entsteht. Du kannst auch einen Mixer verwenden.

Anmerkungen von mir an Dich

  • Wenn du die Spieße als Hauptspeise verwenden möchtest, dann verwende ca. die Hälfte mehr.
  • Du findest noch viele Informationen über die schnelle Erdnusssoße bei den Rezepten: Dips-Erdnusssoße.
  • Oben im Blog-Beitrag findest du Variationsmöglichkeiten und Informationen, wie man Ingwer und Zitronengras aufbewahren kann.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 295kcal | Kohlenhydrate: 9g | Proteine: 31g | Fett: 16g | Gesättigte Fettsäuren: 3g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 72mg | Natrium: 352mg | Kalium: 638mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 4g | Vitamin C: 17mg | Kalzium: 29mg | Eisen: 1mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Rieke

    5 stars
    Total easy und auch dieses Rezept so lecker. Mein Mann, 2 von 3Kids sind so begeistert, dass wir es inzwischen schon 3x gekocht haben. Ich liebe es, 100% mein Geschmack.
    Wir werden noch mehr deiner tollen Rezepte ausprobieren.

    1. Natalie

      Hey liebe Rieke, es ist ja toll, dass ihr schon so fleißig nachgekocht habt. Das freut mich sehr💕 und natürlich, dass ich euern Geschmack getroffen habe. Meine Kinder essen die Spieße auch voll gerne. Ganz liebe Grüße Natalie🌺

  2. Nele

    5 stars
    Hallo Natalie,
    Ich habe das Rezept auch ausprobiert.
    Super lecker!!! Und super einfach!
    Ich werde auf jeden Fall mehr von deinen Rezepten nach machen. 👍
    Liebe Grüße Nele

    1. Natalie

      Hallo liebe Nele💕, es freut mich sehr, dass dir mein Rezept geschmeckt hat und du weitere ausprobieren möchtest😍. Viele liebe Grüße Natalie

  3. Josefine

    5 stars
    Hallo Natalie,
    Meine Enkeltochter 12 Jahre und ich, kochen öfters zusammen, und sie hat sich diese sate- spieße mit kokos reis ausgesucht, als Hauptspeise. Und was soll ich sagen, dank deiner einfachen Beschreibung, hat sie wirklich alles alleine gemacht! Ich war begeistert, die Spieße Aromatisch und zart, und der Cocosreis ein Gedicht! Danke für dieses tolle Gericht das selbst eine 12 jährige nach kochen kann!!!!!!

    Lieben gruss Josefine

    1. Natalie

      Liebe Josefine, es freut mich sehr, dass ihr meine Rezepte nachgekocht habt🥢. Ganz besonders natürlich, dass es so gut geklappt hat und das deine Enkeltochter schon so toll kochen kann💕. Ein lieben Gruß an sie. Eure Natalie

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!