Rührkuchen mit Schokostückchen – vegan und saftig

Veganer Rührkuchen saftig

Mein schneller Kuchen mit Schokostückchen ist in 10 Minuten zusammengerührt, super saftig, vegan und mega lecker. Ein saftiger Rührkuchen kommt immer gut an und hält sich mehrere Tage frisch und bleibt schön saftig.

Rührkuchen mit Schokostückchen

Dies ist ein absolutes Basic Rührkuchen Rezept, ein veganer Rührkuchen ohne Banane oder Apfelmus, er schmeckt wirklich wie ein normaler Rührkuchen, ohne dass der Geschmack durch Banane oder Apfel verändert wird, ich behaupte auch, dass niemand merkt, dass dies ein veganer Rührkuchen ist, wenn man es nicht sagt.

Veganer Rührkuchen saftig

Schneller Rührkuchen

Wer kennt´s nicht, man hat Lust auf ein Stückchen Kuchen oder man soll einen Kuchen für eine Schulveranstaltung der Kinder, für den Verein oder Geburtstag backen, will aber nicht ewig in der Küche stehen. Da ist dieses einfache und schnelle Rührkuchen Rezept genau das Richtige, denn es müssen nur ein paar trockene Zutaten mit dem Schneebesen vermischt werden, dann kommen ein paar Flüssige Zutaten dazu, ebenfalls kurz mit dem Schneebesen vermischen und schon ist der Rührteig fertig, du benötigst nur eine Schüssel und einen Schneebesen, einfacher geht´s nicht.

veganer Rührkuchenteig
veganer Rührkuchenteig
veganer Rührkuchenteig

Zutaten und Variationsmöglichkeiten:

Trockene Zutaten:

  • Mehl – Weizen- oder Dinkelmehl, für einen glutenfreien Kuchen kannst du glutenfreies Mehl verwenden.
  • Zucker – ich verwende immer normalen Haushaltszucker.
  • Backpulver – dieses wird benötigt, dass der Rührkuchen mit Schokostückchen saftig wird und schön aufgeht.
  • Vanillezucker – am besten Bourbon Vanillezucker, ich finde der schmeckt am besten.
  • Schokodrops – du kannst für einen veganen Kuchen vegane Schokodrops verwenden, ich kaufe meine immer bei dm (Werbung ohne Bezahlung), da man diese aktuell noch schwer in anderen Supermärkten findet.
Trockene Zutaten

Feuchte Zutaten:

  • Öl – neutrales Pflanzenöl, wie Raps- oder Sonnenblumenöl.
  • Milch – für einen veganen Rührkuchen kannst du Pflanzenmilch verwenden, Soja- oder Hafermilch funktioniert sehr gut.
  • Joghurt – bei der veganen Version eignet sich Sojajoghurt sehr gut, am besten schmeckt mir der von Alpro (Werbung ohne Bezahlung).
Flüssige Zutaten

Glasur/Topping:

  • Schokolade – für eine vegane Schokoglasur einfach vegane Schokolade benutzen, ich mag die von Rittersport sehr gerne (Werbung ohne Bezahlung)
  • Kokosöl – macht die Schokolade geschmeidiger und verleiht ihr einen tollen Glanz.
  • Cashewkerne – am liebsten mag ich als Toppging gesalzene und geröstete Cashews, aber natürlich kannst du auch andere Nüsse oder Trockenfrüchte verwenden, oder das Topping ganz weglassen.
vegane Schokoglasur
vegane Schokoglasur
Rührkuchen Topping

Wie lange bleibt veganer Rührkuchen frisch?

Der vegane Rührkuchen bleibt luftdicht verschlossen mindesten 3-5 Tage frisch, wie ein gewöhnlicher Rührkuchen auch. Wenn es sehr warm ist, würde ich ihn in den Kühlschrank stellen.

Veganer Rührkuchen saftig

Kann man Rührkuchen mit Schokoglasur einfrieren?

Du kannst den ausgekühlten Kuchen luftdicht verschlossen gut 3 Monate einfrieren, wenn du möchtest, dann kannst du den Kuchen auch schon in Scheiben schneiden und so portionsweise einfrieren.

Veganer Rührkuchen saftig

Vegane Backrezepte, die dir auch gefallen könnten:

Wenn du dieses vegane Rührkuchen Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem veganen Rührkuchen mit Schokostückchen machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen an.

Rührkuchen mit Schokostückchen – vegan und saftig

Noch keine Bewertungen
Mein schneller Kuchen mit Schokostückchen ist in 10 Minuten zusammengerührt, super saftig, vegan und mega lecker. Ein saftiger Rührkuchen kommt immer gut an und hält sich mehrere Tage frisch und bleibt schön saftig.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit5 Minuten
Backzeit1 Stunde
Portionen14 Stück

Kochutensilien

  • 1 große Schüssel
  • 1 Schneebesen
  • Schokoladen Dampfbad wenn du eine Schokoglasur machen möchtest

Zutaten

  • Trockene Zutaten:
  • 450 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1,5 Pck. Backpulver
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g (vegane) Schokodrops
  • Flüssige Zutaten:
  • 200 ml neutrales Pflanzenöl
  • 200 ml (Pflanzen-) Milch
  • 150 g (veganer) Joghurt
  • Glasur/Topping: Optional
  • 150 g (vegane) Schokolade
  • 1 TL Kokosöl
  • 80 g Cashewkerne

Anleitung

  • Backofen auf 160° Umluft vorheizen und deine Kastenform mit Backpapier auslegen.
    Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen vermischen.
    veganer Rührkuchenteig
  • Jetzt die flüssigen Zutaten mit in die Schüssel geben und ebenfalls mit dem Schneebesen vermischen, nur so lange bis sich alles vermischt hat.
    veganer Rührkuchenteig
  • Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und gleichmäßig verteilen, ca. 60 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
    Veganer Rührkuchen
  • Etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann mithilfe der überstehenden Backpapiers den Rührkuchen aus der Form holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
    Jetzt Die Schokolade für die Glasur und das Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen lassen und auf dem Kuchen verteilen.
    vegane Schokoglasur
  • Die Cashews etwas kleiner hacken und auf die noch flüssige Glasur geben.
    Rührkuchen Topping

Anmerkungen von mir an Dich

  •  Mehl – Weizen- oder Dinkelmehl, für eine glutenfreie Version kannst du Glutenfreies Mehl verwenden.
  • Schokodrops – du kannst für einen veganen Kuchen vegane Schokodrops verwenden, ich kaufe meine immer bei dm (Werbung ohne Bezahlung), da man diese schwer in anderen Supermärkten findet.
  • Milch – für einen veganen Rührkuchen kannst du Pflanzenmilch verwenden, Soja- oder Hafermilch funktioniert sehr gut.
  • Joghurt – bei der veganen Version eignet sich Sojajoghurt sehr gut, am besten schmeckt mir der von Alpro (Werbung ohne Bezahlung).
  • Schokolade – für eine vegane Schokoglasur einfach vegane Schokolade benutzen, ich mag die von Rittersport sehr gerne (Werbung ohne Bezahlung)
  • Cashewkerne – am liebsten mag ich als Toppging gesalzene und geröstete Cashews, aber natürlich kannst du auch andere Nüsse oder Trockenfrüchte verwenden, oder auch ganz weglassen.
Wenn du dieses vegane Rührkuchen Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem veganen Rührkuchen mit Schokostückchen machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen an.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 311kcal | Kohlenhydrate: 53g | Proteine: 6g | Fett: 9g | Gesättigte Fettsäuren: 5g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Cholesterin: 0.1mg | Natrium: 29mg | Kalium: 138mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 23g | Vitamin B1: 0.3mg | Vitamin B6: 0.1mg | Vitamin B12: 0.2µg | Vitamin C: 3mg | Kalzium: 83mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 26mg | Zink: 1mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!




Vegane Carbonara Soße
Vegane Carbonara Soße
Vegane Carbonara Soße