Pfirsich Crumble – ein schnelles Dessert

Crumble Rezept

Mein leckerer Pfirsich Crumble ist super schnell mit wenigen Zutaten gemacht und kann auch gut vorbereitet werden. Dieses schnelle Dessert ist eine tolle Verwertung, wenn Pfirsiche schon sehr reif sind und wegmüssen. Wenn du Streusel magst, dann ist dieses Crumble Rezept ein absolutes Muss für dich!

Pfirsich Crumble

Crumble Rezept

Da ich Streusel und auch Obst sehr liebe, ist für mich ein Crumble das perfekte Dessert, ich sage nur knusprige Streusel, viel davon, süß säuerliches Obst und dann noch eine Kugel Vanilleeis dazu, besser kanns dann für mich nicht mehr werden. Diese Crumble Version wird mit Pfirsich gemacht, Pfirsiche eignen sich sehr gut, da sie von Natur aus süß sind und so muss man kein Zucker mehr an die Früchte geben und das ist alles in 15 Minuten vorbereitet.

Pfirsich Crumble

Pfirsich Crumble – so einfach geht´s:

Die Pfirsiche werden halbiert und vom Kern entfernt und dann in grobe Stücke geschnitten, diese gibst du dann in eine Auflaufform. Wenn dein Pfirsich sehr reif ist und viel Flüssigkeit enthält, dann kannst du noch einen Esslöffel Speisestärke dazu geben.

Pfirsich
Pfirsich
Pfirsich

Dann werden auch schon die Streusel gemacht, hierfür verwende ich zimmerwarme Butter, wenn du vegane Butter verwendest, dann hast du einen veganen Crumble, funktionier genauso gut. Butter, Zucker und Mehl werden in eine Schüssel gegeben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verknetet und auf den Pfirsichen verteilt.

Streusel Rezept
Streusel Rezept
Streusel Rezept
Schnelle Streusel
Streusel

Jetzt kommt der Pfirsich Crumble für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Lauwarm schmeckt der Crumble am besten und dazu passt sehr gut Vanilleeis oder Sahne.

Pfirsich Crumble

Crumble Rezept – Zutaten und Variationsmöglichkeiten:

  • Pfirsich – es eignet sich fast jedes andere Obst wie Nektarinen, Aprikosen, Rhabarber, Erdbeeren, Äpfel, Birnen, Pflaumen und Heidelbeeren.
Pfirsich

Streusel:

  • Butter – du kannst auch vegane Butter verwenden, dann hast du einen veganen Crumble. Ich verwende zimmerwarme Butter, diese lässt sich besser verarbeiten und die Streusel werden trotzdem sehr knusprig.
  • Mehl – Weizen- oder Dinkelmehl, du kannst auch einen kleinen Anteil durch Haferflocken ersetzen, dann wird der Crumble etwas kerniger, ganz nach Geschmack.
  • Zucker – weißen Haushaltszuckern, du kannst ihn aber auch zum Teil durch braunen Zucker ersetzten.

Dieses Streusel Rezept eignet sich auch für Kuchen sehr gut.

Was kommt alles in Streusel

Was kann man zu Crumble essen?

Mein Pfirsich Crumble schmeckt schon so ohne etwas echt himmlisch, aber mit einer Kugel Eis, Vanillesoße oder Sahne schmeckt der Crumble noch etwas leckerer.

Crumble mit Vanilleeis

Kann man Crumble vorbereiten?

Du kannst den Pfirsich Crumble super bis zu einem Tag vorher vorbereiten und abgedeckt im Kühlschrank lagern und dann kurz bevor du deinen Crumbel servieren wills, in den Backofen schieben.

Pfirsich Crumble

Warum du dieses Crumble Rezept probieren musst:

  • Super schnell und einfach gemacht
  • Mit viel Streusel
  • Ein schnelles Dessert
  • Knusprig, süß und säuerlich
  • Kann auch mit anderem Obst gemacht werden
  • Ganz einfach vegan gemacht
  • So, so lecker!
Crumble Rezept

Schnelles Dessert – diese könnten dir auch gefallen:

Jetzt viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken! Wenn du dieses Crumble Rezept ausprobiert hast, berichte mir gerne unten in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Und wenn du ein Foto von deinem Pfirsich Crumble machst, dann verlinke mich gerne auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen Newsletter an.

Pfirsich Crumble – ein schnelles Dessert

Noch keine Bewertungen
Mein leckerer Pfirsich Crumble ist super schnell mit wenigen Zutaten gemacht und kann auch gut vorbereitet werden. Dieses schnelle Dessert ist eine tolle Verwertung, wenn Pfirsiche schon sehr reif sind und wegmüssen. Wenn du Streusel magst, dann ist dieses Crumble Rezept ein absolutes Muss für dich!
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Backzeit30 Minuten
Portionen4 Portionen

Kochutensilien

  • Auflaufform

Zutaten

  • 700 g Pfirsich etwa 4 Stück
  • 1 EL Speisestärke optional
  • Streusel:
  • 200 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 125 g (vegane) Butter zimmerwarm

Anleitung

  • Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Pfirsiche waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben, falls sie viel Flüssigkeit enthalten kannst du sie mit Speisestärke vermischen.
    Pfirsich
  • Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer bröseligen Masse verkneten und auf dem Pfirsich verteilen.
    Schnelle Streusel
  • Für 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Lauwarm schmeckt er mir am besten und dazu passt sehr gut Vanilleeis oder Sahne.
    Pfirsich Crumble

Anmerkungen von mir an Dich

  • Pfirsich – es eignet sich auch anderes Obst wie Nektarinen, Aprikosen, Rhabarber, Erdbeeren, Äpfel, Birnen, Pflaumen und Heidelbeeren.
  • Butter – du kannst auch vegane Butter verwenden, dann hast du einen veganen Crumble. Ich verwende zimmerwarme Butter, diese lässt sich besser verarbeiten und die Streusel werden trotzdem sehr knusprig.
  • Mehl – Weizen- oder Dinkelmehl, du kannst auch einen kleinen Anteil durch Haferflocken ersetzen, dann wird der Crumble etwas kerniger, ganz nach Geschmack.
  • Zucker – weißen Haushaltszuckern, du kannst ihn aber auch zum Teil durch braunen Zucker ersetzten.
Jetzt viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken! Wenn du dieses Crumble Rezept ausprobiert hast, berichte mir gerne unten in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Und wenn du ein Foto von deinem Pfirsich Crumble machst, dann verlinke mich gerne auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen Newsletter an.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 564kcal | Kohlenhydrate: 88g | Proteine: 7g | Fett: 21g | Gesättigte Fettsäuren: 5g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 6g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 8g | Trans Fett: 0.1g | Natrium: 226mg | Kalium: 276mg | Ballaststoffe: 4g | Zucker: 47g | Vitamin B1: 0.4mg | Vitamin B6: 0.1mg | Vitamin C: 7mg | Kalzium: 15mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 25mg | Zink: 1mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!