Hefeteig Rezepte süß – Top 4

Hefeteig Rezepte süß

Heute habe ich meine liebsten Hefeteig Rezepte für dich, mit dabei ein klassischer Hefezopf, Zimtschnecken mit Äpfeln, Pfälzer Rahmkuchen und die fruchtigen Hefeschnecken mit Frischkäse und Früchten. Bei diesen Hefe Rezepten sollte für jeden etwas dabei sein, ich liebe sie alle vier.

Hefeteig Rezepte

Ein Hefeteig herzustellen ist etwas Zeitaufwendiger, aber es ist an sich gar nicht viel Arbeit, nur beim gehen lassen und kneten vom Hefeteig, sollte man Geduld mitbringen, denn umso leckerer und luftiger wird dein Hefeteig, das lohnt sich aber auf jeden Fall. Wer liebt nicht leckere Hefeschnecken, die noch lauwarm sind, oder einen Hefezopf mit Butter und Marmelade bestrichen, ein wahrer Genuss und der Tag ist gerettet.

Hefeteig flechten

Aktuell meine Top 4 Hefeteig Rezepte süß:

Nr. 1: Hefezopf

Ein klassischer Hefezopf ist so simpel und dennoch so lecker, er muss nur schön fluffig und luftig sein, dann gibt´s kaum etwas Besseres. Wenn er frisch gebacken ist, dann esse ich den Hefezopf am liebsten pur und wenn dann noch etwas übrigbleiben sollte, dann schmeckt er zum Frühstück mit etwas Butter und Marmelade einfach köstlich. Wie magst du deinen Hefezopf am liebsten? Berichte mir gerne unten in den Kommentaren.

Hefezopf Rezept
Hefezopf Rezept

Das beste Hefezopf Rezept

4.91 von 10 Bewertungen
Es geht doch nichts über einen richtig schön fluffigen und lockeren Hefezopf. Am besten noch leicht warm, frisch aus dem Ofen. Er schmeckt nicht nur zu Ostern, auch wenn er sich ganz hervorragend beim Osterbrunch oder der Kaffeetafel macht. Ich liebe diesen einfachen Hefezopf oder auch Striezel genannt.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Teig ruhen lassen1 Stunde 45 Minuten
Portionen12 Stück

Kochutensilien

  • Handmixer

Zutaten

  • 800 g Mehl am liebsten verwende ich Type 550, Type 405 geht auch
  • 130 g Zucker
  • 21 g frische Hefe
  • 375 ml Milch lauwarm, nicht heiß!
  • 115 g Butter weich
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • Zum Bestreichen/bestreuen:
  • 1 Eigelb
  • 0,5 TL Zucker
  • 1 TL Milch
  • Etwas Hagelzucker und Mandelsplitter Optional

Anleitung

  • Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch lauwarm erwärmen (es darf nicht heiß sein). 3-4 EL lauwarme Milch und 1 TL Zucker in eine kleine Schüssel geben und Hefe hineinbröckeln, mit einem Schneebesen vermischen und dann in die Mehl-Mulde gießen. Mit etwas Mehl verrühren und Zugedeckt ca. 15 Minuten stehen lassen.
    Tipp: Die Milch sollte wirklich nur lauwarm sein, sonst funktioniert es nicht mit dem Aufgehen der Hefe.
    Vorteig machen
  • Nun den Vorteig mit Mehl bedecken und den restlichen Zucker, Milch, weiche Butter, Salz und 2 Eier mit in die Schüssel geben. Alles ca. 10 Minuten mit den Knethaken verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
    Hefezopf Rezept
  • Nun die Schüssel mit einem feuchten Handtuch oder Frischhaltefolie bedecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen lassen.
    Tipp: Ich gebe den Hefeteig zum Gehen immer in den Backofen, mit angeschaltetem Licht (ohne Temperatur). So geht der Teig richtig schön auf.
    Hefeteig gehen lassen
  • Den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals gut mit den Händen durchkneten. Wenn er an den Fingern kleben bleibt, immer etwas Mehl mit dazu geben. Dann nochmal 5 Minuten abgedeckt auf der Arbeitsfläche ruhen lassen. Nun den Teig in drei Teile teilen und jedes ca. in 45 cm lange Stränge formen.
    Tipp: Der Teig sollte beim Formen der Stränge nicht aufreißen also etwas vorsichtig rollen und ziehen.
    Hefeteig teilen
  • Die drei Stränge nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und zu einem Zopf flechten.
    Hefeteig flechten
  • Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
  • Zum Bestreichen: Eigelb, Zucker und Milch verrühren, den Zopf damit bestreichen und wenn du möchtest, noch mit etwas Hagelzucker und Mandelstiften bestreuen. Noch so lange ruhen lassen, bis der Backofen vorgeheizt ist.
    Hefeteig flechten
  • Wenn der Ofen vorgeheizt ist, den Hefezopf ca. 25-30 Minuten backen.
    Hefezopf Rezept

Anmerkungen von mir an Dich

Wenn du dieses Hefezopf Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem Hefezopf oder Striezel machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir schmecken!

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 389kcal | Kohlenhydrate: 64g | Proteine: 9g | Fett: 11g | Gesättigte Fettsäuren: 6g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 3g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 68mg | Natrium: 119mg | Kalium: 143mg | Ballaststoffe: 2g | Zucker: 13g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 57mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 20mg | Zink: 1mg

Nr. 2: Zimtschnecken mit Äpfeln

Zimtschnecken sind die Leibspeise meiner Kinder und wenn dann noch ein paar Apfelstückchen mit dabei sind, dann werden die luftigen und oberleckeren Zimtschnecken noch saftiger. Ein perfektes süßes Hefeteig Rezept und die Zimtglasur macht dann alles noch besser, ich denke die Bilder sprechen für sich, sollte man unbedingt mal gegessen haben.

Apfel Zimtschnecken
Apfel Zimtschnecken

Apfel Zimtschnecken mit Zimtglasur

4.80 von 20 Bewertungen
Wer Zimtschnecken oder Hefeteilchen mag, der wird diese Apfel Zimtschnecken auf jeden Fall lieben und muss dieses Rezept einfach ausprobieren. Fluffig, soft, saftig und etwas fruchtig sind sie, da kann man schon mal etwas maßlos werden!
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Gehzeit1 Stunde
Portionen9 Stück

Kochutensilien

  • Rechteckige Springform (28 cm x 18 cm)
  • eine runde Springform oder nicht zu große Auflaufform geht auch
  • Schneebesen

Zutaten

  • Für den Hefeteig:
  • 500 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 250 ml Milch
  • 0,5 Würfel frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Ei Gr. M, falls dein Ei größer ist, eventuell etwas mehr Mehl in deinen Teig geben.
  • 1 Prise Salz
  • Für die Apfelfüllung:
  • 5 Äpfel
  • 100 g Butter
  • 100 g braunen oder weißen Zucker
  • 1 Pck Bourbon Vanillezucker
  • 1,5 TL Zimt gemahlen
  • Für die Zimtglasur:
  • 250 g Puderzucker
  • 6-7 EL Sahne kommt darauf an, wie dick du deine Glasur haben möchtest
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • Mit TL und EL sind gestrichene TL und EL gemeint.

Anleitung

  • Der Hefeteig:
  • Milch, Zucker und Butter werden in einem kleinen Topf erwärmt, bis die Butter geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen, dass es nur noch warm ist und nicht mehr heiß. Dann die Hefe in die warme Milchmischung bröseln und mit einem Schneebesen verrühren.
    Hefe in die Milch-Butter-Masse rühren
  • Nun Mehl, Salz und das Ei in eine Schüssel geben und die Hefemilch ebenfalls mit in die Schüssel geben. Alles mindestens 5-7 Minuten gut verkneten. Die Schüssel abdecken und den Teig für eine gute Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen (er sollte ca. doppelt so groß werden)
    Tipp: Ich stelle meinen abgedeckten Hefeteig immer in den Ofen. Einfach nur das Licht einschalten und den Teig dort ganz in Ruhe gehen lassen. (Keine Temperatur anschalten nur das Licht!)
    Hefeteig kneten
  • Die Füllung:
  • Während der Teig geht, kannst du die Füllung zubereiten. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
    Äpfel klein schneiden
  • Eine Pfanne mit der Butter auf den Herd stellen und die Apfelstückchen dazu geben. Dann den Zucker, Vanillezucker und Zimt dazu geben. Alles verrühren und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 8-10 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel etwas weich geworden sind, gelegentlich umrühren. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
    Apfelfüllung abkühlen lassen
  • Schnecken füllen:
  • Schauen, ob dein Hefeteig gut aufgegangen ist, wenn nicht, dann noch etwas stehen lassen. Wenn dein Teig so weit ist, den Backofen auf 160° Umluft (180 Ober/ Unterhitze) vorheizen und deine Form einfetten.
    Hefeteig gehen lassen
  • Nun den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 55cmx35cm großen Rechteck ausrollen. Die abgekühlte Füllung gleichmäßig darauf verteilen.
    Teig ausrollen und die Füllung darauf verteilen
  • Die Rolle von der langen Seite her aufrollen.
    Teig aufrollen
  • Die Rolle nun in 9 gleichgroße Stücke schneiden und diese mit der Schnittfläche nach oben in eine gefettete, nicht zu große rechteckige Kuchenform, Auflaufform oder runde Springform setzen. Nun im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen.
    In 9 Stücke schneiden und in die Form geben
  • Die Zimtglasur:
  • Alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und die Glasur auf den noch warmen Apfel Zimtschnecken verteilen und die Zimtschnecken am besten ganz frisch genießen!
    Zimtglasur herstellen

Anmerkungen von mir an Dich

Wenn du dieses Apfel Zimtschnecken Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinen Zimtschnecken machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir schmecken!

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 615kcal | Kohlenhydrate: 100g | Proteine: 9g | Fett: 20g | Gesättigte Fettsäuren: 11g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 5g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 65mg | Natrium: 209mg | Kalium: 162mg | Ballaststoffe: 10g | Zucker: 55g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 5mg | Kalzium: 50mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 9mg | Zink: 1mg

Nr. 3 Pfälzer Rahmkuchen

Dieser Rahmkuchen ist für mich etwas ganz besonderes, denn er weckt bei mir echte Kindheitserinnerungen. Ich habe lange an diesem Rezept getüftelt und auch wenn der Kuchen etwas unspektakulär aussehen sollte, glaub mir der Schein trügt, denn dies ist ein absolut luftiger Hefeteigboden mit einem Schmand Topping und viel Zimt und Zucker, da bleiben keine Wünsche offen.

Rahmkuchen mit Hefeteig
Rahmkuchen mit Schmand
Rahmkuchen Rezept

Pfälzer Rahmkuchen – der beste Kuchen aus meinen Kindheitstagen

4.91 von 10 Bewertungen
Dieser unfassbar leckere pfälzer Rahmkuchen ist für mich Kindheitserinnerung pur! Es hat lange gedauert, bis ich das für mich perfekte Rahmkuchen Rezept ausgetüftelt hatte. Doch jetzt ist es so weit, ein super luftiger und perfekter Hefeteig trifft auf eine köstliche Schicht aus Schmand und getoppt wird alles mit einer Zimt und Zucker Schicht, ganz ohne schnickschnack, so wie er sein muss.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gehzeit1 Stunde 55 Minuten
Portionen12 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Springform 26 cm Durchmesser

Zutaten

  • Für den Hefeteig
  • 250 g Weizen-oder Dinkelmehl
  • 125 ml Milch
  • 20 g Zucker für den Vorteig
  • 30 g Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 1 Eigelb
  • 80 g Butter weich
  • 1 Prise Salz
  • Für die Schmandmasse:
  • 250 g Schmand
  • 125 g Schlagsahne
  • Für die Zimt-Zucker-Schicht:
  • 30 g Zucker
  • 0,5 TL Zimt gemahlen

Anleitung

  • Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch und 20 g Zucker (für den Vorteig) lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröckeln mit einem Schneebesen vermischen und dann in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl verrühren und Zugedeckt ca. 15 Minuten stehen lassen.
    Tipp: Die Milch sollte wirklich nur lauwarm sein, sonst funktioniert es nicht mit dem Aufgehen der Hefe.
    Vorteig
  • Danach 30 g Zucker, Eigelb, Butter und Salz zum Vorteig geben und alles ca. 5 Minuten mit den Knethaken verkneten, bis sich der Teig schön von der Schüssel löst.
    Hefeteig gehen lassen
  • Nun die Schüssel mit einem Handtuch oder Frischhaltefolie bedecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen lassen.
    Tipp: Ich gebe den Hefeteig zum Gehen immer in den Backofen, mit angeschaltetem Licht (ohne Temperatur). So geht der Teig richtig schön auf.
    Hefeteig gehen lassen
  • Wenn der Teig gegangen ist, deine Backform mit Butter einfetten und den Schmand mit der Sahne in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Zimt und Zucker für die Zimt-Zucker-Schicht in einer Schüssel mischen.
    Schmand und Zimt und Zucker
  • Den Teig kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (etwas größer als der Durchmesser deiner Backform).
    Hefeteig ausrollen
  • Den ausgerollten Teig in die Form geben und den Rand etwas hochziehen.
    Hefeteig in die Form geben
  • Die Schmandmasse darauf gießen. Den Zimt und Zucker für die Zimt-Zucker-Schicht über den Schmand streuen.
    Rahmkuchen Rezept
  • Nun den Backofen auf 175° Umluft vorheizen und so lange den Kuchen nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen. Nun den Rahmkuchen in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 20-25 Minuten backen, in der Form auskühlen lassen.
    Rahmkuchen Rezept

Anmerkungen von mir an Dich

Wenn du dieses Rahmkuchen Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem Rahmkuchen mit Hefeteig machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir schmecken!

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 246kcal | Kohlenhydrate: 24g | Proteine: 4g | Fett: 15g | Gesättigte Fettsäuren: 9g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 4g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 57mg | Natrium: 107mg | Kalium: 65mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 8g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 1mg | Kalzium: 46mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 5mg | Zink: 1mg

Nr. 4 Hefeschnecken mit Frischkäse

Diese fruchtigen und saftigen Hefeschnecken sind auch eine absolute Köstlichkeit, die Früchte kannst du der Jahreszeit anpassen, oder auch mal komplett weglassen, denn die Frischkäsefüllung ist schon alleine mega lecker. Es ist wirklich eine Wohltat seine noch leicht warmen Hefeschnecken zu probieren, denn dann ist man stolz so etwas Leckeres gezaubert zu haben und dann weiß man, dass sich die investierte Zeit absolut gelohnt hat.

Hefeschnecken mit Frischkäse und Aprikosen
Hefeschnecken schneiden
Hefeschnecken mit Frischkäse und Aprikosen

Fruchtige Hefeschnecken mit Frischkäse und Aprikosen vom Blech

3.50 von 2 Bewertungen
Diese Hefeschnecken haben immer Saison. Vor allem, wenn sie so köstlich und saftig wie diese Frischkäse-Schnecken sind, ich habe noch nie bessere gegessen! Das Obst kann man nach Lust und Laune variieren oder sogar weg lassen.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Ruhezeit1 Stunde
Portionen12 Stück

Kochutensilien

  • Zitruspresse
  • Handmixer
  • oder
  • Rührmaschine

Zutaten

  • Für den Hefeteig:
  • 500 g Dinkelmehl
  • 250 ml Milch
  • 0,5 Würfel Hefe
  • 40 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Ei gr. S falls dein Ei größer ist, eventuell etwas mehr Mehl in den Teig geben, falls er zu klebrig ist.
  • 1 Prise Salz
  • Für die Frischkäsecreme:
  • 350 g Frischkäse
  • 40 g Puderzucker
  • 0,5 Zitrone der Saft davon
  • 1 EL Speisestärke
  • Früchte:
  • 400 g frische Aprikosen halbiert und entkernt. Jede Hälfte in 4 Streifen schneiden
  • 1 EL Puderzucker
  • Für die Glasur erst zubereiten, wenn die Hefeschnecken abgekühlt sind
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Zitrone der Saft davon

Anleitung

  • Der Hefeteig:
    Milch, Zucker und Butter werden in einem kleinen Topf erwärmt, bis die Butter geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen, dass es nur noch warm ist und nicht mehr heiß. Dann die Hefe in die warme Milchmischung bröseln und mit einem Schneebesen verrühren.
    Hefeteig Rezept
  • Dann kommt Mehl, Salz und das Ei in eine Schüssel und die Hefemilch wird dazu gegeben. Alles mindestens 5-7 Minuten gut verkneten. Die Schüssel abdecken und den Teig für eine gute Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
    Tipp: Ich stelle meinen abgedeckten Hefeteig immer in den Ofen. Einfach nur das Licht einschalten und den Teig dort ganz in Ruhe gehen lassen. (Keine Temperatur anschalten nur das Licht!)
    Hefeteig gehen lassen
  • Die Frischkäsecreme:
    Alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und kalt stellen.
    Frischkäsecreme
  • Die Füllung:
    Die Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren, entkernen und jede Hälfte in 4 Streifen schneiden. Mit Puderzucker bestreuen, vermengen und zur Seite stellen.
    Aprikosen zuckern
  • Die Rolle:
    Den Teig nach einer Stunde aus dem Backofen holen und den Backofen auf Ober/Unterhitze 180° vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen ca. 55 cm x 35 cm. Die Frischkäsecreme auf dem Teig verteilen und glattstreichen. Am oberen Rand einen ca. 4 cm breiten Rand aussparen.
    Hefeteig mit frischkäsecreme bestreichen
  • Die Aprikosen auf der Creme verteilen.
    Hefeteig mit Aprikosen belegen
  • Den Teig von der langen Seite her aufrollen.
    Hefeteig einrollen
  • Nun die Rolle in 12 ca. gleichdicke Scheiben schneiden und auf das vorbereitete Backblech legen.
    Hefeschnecken schneiden
  • Die Hefeschnecken im vorgeheizten Backofen 30-35 Minuten backen. Den Ofen ausstellen, öffnen und die Schnecken im Ofen abkühlen lassen.
  • Jetzt Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und auf den Hefeschnecken verteilen. Lass es dir schmecken!!!
    Zuckerglasur

Anmerkungen von mir an Dich

Frischkäsecreme:
Falls du kein Obst für dieses Rezept verwendest, dann kannst du einfach die Hälfte mehr von der Frischkäsecreme auf den Hefeteig geben, dann werden deine Hefeschnecken auch sehr saftig.
Obst:
Es eignen sich sehr viele Früchte für dieses Hefeschnecken Rezept. Verwende reife aromatische Früchte, die du magst wie: Mirabellen, Aprikosen, Zwetschgen, klein gewürfelte Äpfel, Mango oder Birnen, Johannisbeeren eignen sich auch sehr gut. Falls du keine frischen Früchte zur Hand hast, dann kannst du auch Marmelade oder gut abgetropfte Kirschen oder Mirabellen aus dem Glas nehmen.
Oben im Blog-Beitrag findest du weitere Informationen über die Hefeschnecken!

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 444kcal | Kohlenhydrate: 61g | Proteine: 9g | Fett: 18g | Gesättigte Fettsäuren: 10g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 4g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 62mg | Natrium: 190mg | Kalium: 180mg | Ballaststoffe: 7g | Zucker: 28g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 10mg | Kalzium: 64mg | Eisen: 2mg | Magnesium: 10mg | Zink: 1mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!