Djuvec Reis nach dem Original Rezept

Djuvec Reis nach dem Original Rezept

Dieser Djuvec Reis (Djuwetschreis) ist eine einfache, gesunde und sehr leckere Beilage oder auch Hauptgericht aus dem Balkan. Du kannst den Gemüsereis mit Ajvar super zu allem vom Grill essen oder einfach mit einem Salat oder einem Stück Brot genießen. Außerdem wird dieses Rezept nur in einem Topf oder Pfanne zubereitet. Ich liebe diesen aromatischen und saftigen Reis!

Djuvec Reis nach dem Original Rezept

Geschmackvoller Reis mit Gemüse, eine tolle Beilage

Heute teile ich ein Rezept mit dir, dass ich ganz besonders lecker finde, und zwar den Djuvec Reis. Dieses Gericht ist in den Balkanländern sehr beliebt. Man kennt den roten Reis oder auch Tomatenreis genannt auch von griechischen- oder mazedonischen- Lokalen in Deutschland, da wird er als Beilage gereicht.

Der Name des Gerichts variiert je nach Land von Duvec, Gyuvech bis Giouvetsi, es gibt ganz unterschiedliche Namen. Ich habe mich für Djuvec entschieden, da dieser bei uns recht geläufig ist.

Was ist Djuvec

Für Djuvec gibt es kein einheitliches Rezept, es ist die Bezeichnung für ein südosteuropäisches Schmorgericht, das je nach Region, Land und Geschmack mit verschiedenen Zutaten zubereitet wird. Es kann auch Fleisch, Kartoffeln und verschiedene Gemüsesorten enthalten. Es wird als Hauptgericht oder auch Beilage gegessen.

Djuvec Reis ist ein Schmorgericht das aus Gemüse, Reis und Gewürzen kombiniert wird und traditionell als Beilage zu gegrilltem Fleisch wie Cevapcici, Souvlaki oder Gyros serviert wird. Das Beste an dem Djuvec Reis ist, dass der Reis den ganzen Geschmack des Gemüses und der Gewürze aufnimmt und am Schluss ein saftiger, sehr leckerer Reis rauskommt.

Cevapcici mit Djuvec Reis
Cevapcici Rezept kommt diese Woche noch auf den Blog

Variationsmöglichkeiten für den Djuvec Reis

Du kannst den Djuvec Reis sehr gut varrieren.

Gemüse:

Du kannst auch Zucchini, Pilze, Karotten, Sellerie oder grüne Bohnen mit zum Reis geben. Da diese Gemüsesorten länger garen müssen, brate sie gleich am Anfang mit den Zwiebeln an und lass sie mit kochen.

Reis:

Ich empfehle Langkornreis für das Djuvec zu verwenden, da dieser eine nicht so lange Kochzeit hat.

Ajvar:

Diese Gewürzpaste gehört zwingend mit in den Djuvec Reis. Du kannst dein selbstgemachtes Ajvar oder gekauftes verwenden, mild oder scharf, je nach Geschmack. Ich kann dir das selbstgemachte Ajvar sehr empfehlen, es lohnt sich gleich etwas mehr zu machen, es schmeckt auch super als Brotaufstrich.

Was ist Vegeta?

Vegeta ist ein kroatisches Gemüsesalz, das in Südosteuropa sehr verbreitet ist und das es als fertiges Gewürz zu kaufen gibt. Du kannst auch gekörnte Gemüsebrühe verwenden.

Fleisch:

Du kannst auch am Anfang des Bratens klein geschnittenes Fleisch mit in den Djuvec Reis geben.

Ajvar originale Balkansauce
Ajvar Rezept

Was passt zu Djuvec Reis?

Der geschmackvolle Reis passt super als Beilage zu den Cevapcici vom Grill oder der Pfanne (Rezept folgt). Du kannst auch noch einen Klecks Ajvar dazu servieren und ein kleiner Salat mit Tomaten, Paprika, Gurke und roten Zwiebeln passt ganz hervorragend zu dem Reisgericht dazu.

Haltbarkeit und Aufbewahrung von Djuvec Reis

Du kannst Reste von Djuvec Reis in einem Luftdichten Behälter 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren hält er sich bis zu 3 Monaten. Du kannst den Reis in der Mikrowelle oder dem Herd aufwärmen. Falls er etwas zu trocken ist, dann etwas Wasser oder Gemüsebrühe hinzufügen.

Djuvec Reis nach dem Original Rezept

4.86 von 28 Bewertungen
Dieser Djuvec Reis (Djuwetschreis) ist eine einfache, gesunde und sehr leckere Beilage oder auch Hauptgericht aus dem Balkan. Du kannst den Gemüsereis mit Ajvar super zu allem vom Grill essen oder einfach mit einem Salat oder einem Stück Brot genießen. Außerdem wird dieses Rezept nur in einem Topf oder Pfanne zubereitet. Ich liebe diesen aromatischen und saftigen Reis!
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit50 Minuten
Portionen4

Kochutensilien

  • Knoblauchpresse

Zutaten

  • 2 rote Paprikaschoten in kleine Würfel geschnitten
  • 2 mittelgroße Tomaten in kleine Würfel geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen gepresst oder fein gehackt
  • 1 große Gemüsezwiebel in kleine Würfel geschnitten
  • 120 g Butter
  • 1,5 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 4 EL Tomatenmark
  • 300 g Langkornreis
  • 600 ml Wasser
  • 150 g Ajvar das Rezept findest du oben im Blog Beitrag
  • 1 EL Vegeta oder gekörnte Gemüsebrühe
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Erbsen TK
  • Eventuell Salz und Pfeffer

Anleitung

  • Paprika waschen vom Kerngehäuse entfernen und klein schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Zwiebel schälen und fein würfeln.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Tomaten in kleine Würfel schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Butter in einem beschichteten Topf oder Pfanne zerlassen. Das gewürfelte Gemüse etwa 10 Minuten scharf anbraten.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Paprikapulver und Tomatenmark über das Gemüse geben, alles umrühren und 2 Minuten mitbraten.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Knoblauch in den Topf/Pfanne pressen.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Den Reis in die Pfanne geben und mitbraten, bis nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Die Reis-Gemüsemischung mit Wasser ablöschen. Ajvar, Vegeta und Olivenöl unterrühren.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Alles zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Erbsen mit zum Reis geben und weitere 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, dann den Herd ausschalten.
    Schritt für Schritt Anleitung
  • Nun abschmecken, eventuell fehlt noch etwas Salz und Pfeffer, es kommt darauf an, welches Ajvar du verwendest hast. Lasse den Reis nochmal ca. 10 Minuten mit geschlossenem Deckel durchziehen. Ich wünsche dir einen guten Appetit!

Anmerkungen von mir an Dich

Du kannst auch Zucchini, Pilze, Karotten, Sellerie oder grüne Bohnen mit zum Reis geben. Da diese Gemüsesorten länger garen müssen, brate sie gleich am Anfang mit den Zwiebeln an und lass sie mit kochen.
Du kannst Reste von Djuvec Reis in einem Luftdichten Behälter 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren hält er sich bis zu 3 Monaten. Du kannst den Reis in der Mikrowelle oder dem Herd aufwärmen. Falls er etwas zu trocken ist, dann etwas Wasser oder Gemüsebrühe hinzufügen.
Oben im Blog-Beitrag findest du weitere hilfreiche Informationen über das Djuvec Reis Rezept, Du findest dort auch das Rezept für Cevapcici und Ajvar.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 603kcal | Kohlenhydrate: 82g | Proteine: 11g | Fett: 26g | Gesättigte Fettsäuren: 16g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 7g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 65mg | Natrium: 539mg | Kalium: 907mg | Ballaststoffe: 7g | Zucker: 12g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 111mg | Kalzium: 79mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 67mg | Zink: 2mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Dieser Beitrag hat 26 Kommentare

  1. Jutta

    Auch wir sind begeistert von diesem Reis, im Kreis von Freunden hatten wir darüber gesprochen und ich habe es gleich heute ausprobiert und
    ta-ta-taaa, es ist gelungen und sehr, sehr gut.
    Vielen Dank für dieses Rezept.
    Liebe Grüsse Jutta

    1. Natalie

      Das freut mich aber sehr. Vielen Dank für deinen netten Kommentar💕.

  2. Teresa

    Von mir bekommst du 100 Punkte.Ich habe noch nie so einen leckeren Reis im Restaurant gegessen.Meine Gäste waren hin und weg.
    Vielen lieben Dank:-)

    1. Natalie

      Vielen Dank liebe Teresa, da freu ich mich aber sehr💕. Lieber Gruß Natalie

  3. Katie

    5 Sterne
    Wir lieben diesen Reis, danke für das tolle Rezept

  4. Anja

    5 Sterne
    Ich kann mich der Rieke nur anschließend, der beste Reis den ich je gegessen habe. Meine Familie war begeistert, muss ich diese Woche wieder machen. Werde weitere Rezepte von dir probieren, sieht alles echt super aus

    1. Natalie

      Liebe Anja, es ist toll, dass dir der Djuvec-Reis so gut schmeckt😍. Ich esse ihn auch unheimlich gerne und finde es super, wenn du weitere Rezepte von mir ausprobierst und ich würde mich dann auch sehr über weitere Kommentare von dir freuen. Viele Grüße Natalie💕

  5. Rieke

    5 Sterne
    Um es mit den Worten von meinem Sohn zu sagen „boah Alter… das ist ja ultra mega geil“. Also wirklich, ich habe es weder in irgendeinem Restaurant, noch in Kroatien oder Slowenien einen so so so leckeren Djuvec Reis gegessen. Ich muss sagen, dass ist bis jetzt mein Lieblingsrezept von dir. Kein Wunder, dass es ein „Nationalgericht ist“. Auch hier hast du wieder mit alltäglichen Lebensmitteln, ein schmackhaftes und dazu günstiges Gericht kreiert, dass jedes „Single-Mann“ hinbekommen würde. Ich liebe diesen Reis….

    1. Natalie

      Hallo liebe Rieke, vielen, vielen Dank. Über so ein tolles Feedback freu ich mich natürlich sehr!!!🥰 Mir ist es wichtig jedes Rezept so zu schreiben, dass es jeder nachmachen kann, auch wenn man keine Kocherfahrung hat. Nochmal Danke und einen ganz lieben Gruß an deinen Sohn😘. Viele Grüße Natalie

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!