Bananen Haferflocken Pancakes

Vegane Pancakes

Diese einfachen Pancakes sind vegan, ohne Zucker, auch glutenfrei möglich und absolut köstlich, die musst du unbedingt ausprobieren. Egal ob als gesundes Frühstück, Snack für zwischendurch oder auch als gesundes Dessert die Bananen Pancakes ohne passen einfach immer und man kann sie ohne schlechtes Gewissen genießen.

Bananen Haferflocken Pancakes

Vegane Pancakes

Da wir immer mehr versuchen uns vegan zu ernähren müssen auch Rezepte her, die lecker schmecken und bei denen man nichts vermisst. Diese Bananen Haferflocken Pancakes werden von meiner Familie geliebt und die gibt´s bei uns auch andauernd, diese Pancakes gehören absolut in die Kategorie super lecker und vegan. Die veganen Pancakes werden aus nur sehr wenigen Zutaten zubereitet, sie sind auch richtig schnell in 15 Minuten gemacht und man hat auch sehr wenig Geschirr.

Pancakes braten

Bananen Haferflocken Pancakes – Zutaten und Variationsmöglichkeiten:

  • Banane – machen die Pancakes süß, so kann man auf Zucker verzichten.
  • Pflanzenmilch – am liebsten verwende ich Soja- oder Hafermilch, jede andere Pflanzenmilch geht auch.
  • Haferflocken – du kannst kernige oder feine Haferflocken verwenden, wenn du auf Gluten verzichten möchtest, dann glutenfreie Haferflocken verwenden. Hafermehl geht auch.
  • Backpulver – machen die Pancakes fluffig.
  • Zimt – den kannst du auch durch Vanille ersetzten oder weglassen.
  • Salz – ein Prise Salz passt immer sehr gut zu süßen Sachen.
Zutaten vegane Pancakes

Vegane Pancakes – so einfach geht´s

Dieses Pancake Rezept ist wirklich super easy, es kommen alle Zutaten in einen Messbecher und dann muss alles püriert werden und schon ist der vegane Pancake Teig fertig. Jetzt müssen die Bananen Haferflocken Pancakes nur noch gebacken werden.

Bananen
Haferflocken
Pflanzenmilch
Veganer Pancake Teig

Was muss man beim Braten der Pancakes beachten?

Es ist einfach die Pancakes ohne Ei zu braten, es gibt nur drei Dinge, die man beachten sollte:

 

  • Man benötigt etwas Öl, damit die Bananen Pancakes nicht anhaften.
  • Mache eher kleinere Pancakes, dann lassen sie sich gut wenden.
  • Die Pancakes sollten nicht zu heiß gebraten werden, lieber auf mittlerer Temperatur und mit etwas Geduld, bis sie fester sind, dann lassen sie sich gut wenden und werden auch durch.
Pancake Teig
Pancakes wenden

Schmecken die Bananen Haferflocken Pancakes auch kalt?

Die Pancakes schmecken auch kalt total lecker, es lohnt sich also gleich eine größere Menge zu machen. Man kann die Pancakes bis zu 3 Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren und sie lassen sich auch bis zu 3 Monate einfrieren.

Vegane Pancakes

Die besten Pancake Toppings:

Natürlich lieben wir wie hier auf dem Bild eine vegane Nuss-Nougatcreme mit Bananen zu den Haferflocken Pancakes aber auch Apfelmus, Marmelade, Ahornsirup oder etwas Puderzucker sind tolle Toppings für die Pancakes. Welches Toppings magst du am liebsten auf deinen Pancakes? Schreibe es mir gerne unten in den Kommentaren.

vegane Nuss Nougat Creme

Süße vegane Rezepte die dir auch gefallen könnten:

Bananen Haferflocken Pancakes

Jetzt viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken! Wenn du dieses vegane Pancakes Rezept ausprobiert hast, berichte mir gerne unten in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Und wenn du ein Foto von deinen Bananen Haferflocken Pancakes machst, dann verlinke mich gerne auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen Newsletter an.

Bananen Haferflocken Pancakes

5 von 1 Bewertung
Diese einfachen Pancakes sind vegan, ohne Zucker, auch glutenfrei möglich und absolut köstlich, die musst du unbedingt ausprobieren. Egal ob als gesundes Frühstück, Snack für zwischendurch oder auch als gesundes Dessert die Bananen Pancakes ohne passen einfach immer und man kann sie ohne schlechtes Gewissen genießen.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Portionen4 Portionen (ca. 20 Stück)

Kochutensilien

  • Pürierstab

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 400 ml pflanzliche Milch wie Soja- oder Hafermilch
  • 200 g Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Anleitung

  • Alle Zutaten in einen Messbecher oder Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren.
    Veganer Pancake Teig
  • Etwas Öl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze die Pancakes von beiden Seiten goldbraun braten.
    Tipp: Mache eher kleinere Pancakes, dann lassen sie sich gut wenden. Die Pancakes sollten nicht zu heiß gebraten werden, lieber auf mittlerer Temperatur und mit etwas Geduld, bis sie fester sind, dann lassen sie sich gut wenden und werden auch durch.
    Pancakes wenden

Anmerkungen von mir an Dich

  • Haferflocken – du kannst kernige oder feine Haferflocken verwenden, wenn du auf Gluten verzichten möchtest, dann glutenfreie Haferflocken verwenden. Hafermehl geht auch.
  • Zimt – den kannst du auch durch Vanille ersetzten oder auch weglassen.
Jetzt viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken! Wenn du dieses vegane Pancakes Rezept ausprobiert hast, berichte mir gerne unten in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Und wenn du ein Foto von deinen Bananen Haferflocken Pancakes machst, dann verlinke mich gerne auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen Newsletter an.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 288kcal | Kohlenhydrate: 51g | Proteine: 10g | Fett: 5g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 203mg | Kalium: 535mg | Ballaststoffe: 7g | Zucker: 10g | Vitamin B1: 0.3mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 12mg | Kalzium: 203mg | Eisen: 3mg | Magnesium: 85mg | Zink: 2mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!