Asiatische Nudelpfanne mit Gemüse und Sojaschnetzel

Asiatische Nudelpfanne

Meine schnelle Asia Nudelpfanne steckt voller frischem Gemüse, ist proteinreich, vegan und schnell in 20 Minuten gemacht. Ein tolles Feierabendrezept, dass sich auch super als Meal Prep Rezept eignet und auch mit dem Gemüse sehr gut variiert werden kann.

Frühlingszwiebeln

Super leckere Asia Nudelpfanne

Eine asiatische Nudelpfanne ist so einfach und schnell gemacht und man kann sie immer wieder anders kombinieren und so schmeckt sie nie gleich. Das wichtige daran ist, dass man eine gute Grundsoße hat, denn diese würzt das Ganze und macht die Nudeln auch saftig.

Asia Soße

Mit verschiedenem Gemüse und auch anderen Einlagen wie Sojaschnetzel, Tofu, Nüssen, Tempeh, Fleisch oder Fisch verleiht man seiner Nudelpfanne immer wieder einen anderen Geschmack und es wird nie langweilig und das alles in nur 20 Minuten. Wir machen die Nudelpfanne auch oft als Meal Prep und füllen sie dann für zwei Tage ab und lagern sie im Kühlschrank und jeder von uns hat dann ein leckeres und gesundes Mittagessen, auch unsere Kinder essen die Asia Pfanne sehr gerne.

Asiatische Nudelpfanne

Warum Sojaschnetzel?

Da wir versuchen immer mehr pflanzliche Lebensmittel in unseren Speiseplan einzubauen, suche ich natürlich nach guten und leckeren Alternativen zu Fleisch und so bin ich dann auch auf Sojaschnetzel gekommen. Man kann mit ihnen sehr gut Fleisch ersetzen, da die Konsistenz sehr angenehm ist und vom Geschmack sind die Schnetzel leicht süßlich und wie ich finde sehr lecker, passen also sehr gut in eine asiatische Nudelpfanne.

Sojaschnetzel

Was ist Sojaschnetzel?

Sojaschnetzel werden aus getrockneten Sojabohnen hergestellt und da Sojabohnen viel pflanzliches Eiweiß enthalten, sind Sojaschnetzel eine gute Proteinquelle. Dazu sind sie auch Ballaststoffreich und gut sättigend.

Sojaschnetzel braten

Zutaten und Variationsmöglichkeiten für die asiatische Nudelpfanne:

  • Nudeln- ich verwende oft Linguine oder Spaghetti da man diese einfach und günstig bekommt. Es eigen sich aber auch Udon Nudeln, Reisnudeln oder andere Nudeln nach Wahl.
  • Sojaschnetzel- du kannst auch Tofu, Tempeh, Seitan oder kurzgebratenes Fleisch verwenden.
  • Gemüsebrühe- die Sojaschnetzel werden in Brühe eingeweicht, am liebsten benutze ich hierfür selbstgemachte oder gekauften Gemüsefond, es geht aber auch gekörnte Brühe.
Sojaschnetzel einweichen

Gemüse für Asia Nudelpfanne:

Bei dem Gemüse kannst du ganz nach Geschmack und nach Verfügbarkeit vorgehen. Es eignet sich fast alles an Gemüse. Ich habe Karotten, Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten und Champignons verwendet. Hier noch ein paar Anregungen für geeignetes Gemüse für die Nudelpfanne: Zucchini, Brokkoli, Bohnen, Blumenkohl, Shiitake, Chinakohl, Mangold, Erbsen, Paprika, Pack Joy und Edamame. Welches Gemüse magst du am liebsten in deiner Asia Nudelpfanne? Schreibe es mir gerne unten in den Kommentaren.

Gemüse für Asia Pfanne

Die Soße für die Asia Pfanne:

  • Sesamöl – am besten schmeckt geröstetes Sesamöl, da es einen nussigeren Geschmack hat.
  • Sojasoße – gibt der Nudelpfanne die gewünschte Salzigkeit.
  • Agavendicksaft – Ahornsirup, Honig oder Kokosblütensirup geht auch.
  • Reisessig – bekommt man günstig in asiatischen Supermärkten zu kaufen, falls du keinen zur Hand hast, geht auch heller Balsamico.
  • Nudelwasser – beim Abschütten der Nudeln etwas vom Kochwasser auffangen, egal welche Nudeln du verwendest.
  • Sesamkörner – du kannst den Sesam auch weglassen und am Schluss Erdnüsse oder Cashews mit in deine Protein Nudelpfanne geben.
  • Chiliflocken – kannst du ganz nach Geschmack einsetzten.
Asia Soße
Asia Soße

So einfach geht die protein Nudelpfanne:

  1. Nudeln nach Packungsbeilage kochen und beim Abschütten 100 ml Nudelwasser für die Soße auffangen.
  2. Währenddessen die Gemüsebrühe erhitzen, die Sojaschnetzel in eine Schüssel geben und mit der heißen Brühe etwa 5 Minuten einweichen lassen, dann die überschüssige Brühe abschütten und das Gemüse waschen und klein schneiden.
  3. Jetzt alle Zutaten für die Soße vermischen (das Nudelwasser nicht vergessen!) und beiseitestellen.
  4. In einer großen Pfanne das Öl zum Braten heiß werden lassen und die Schnetzel etwa 3 Minuten scharf anbraten, dann das Gemüse dazu geben und weitere 5-7 Minuten braten, bis das Gemüse den gewünschten Gargrad hat.
  5. Dann die Nudeln und die Soße mit in die Pfanne geben und vermischen.
Gemüse für Asiapfanne
Asiatische Nudelpfanne

Warum du die asiatische Nudelpfanne probieren musst:

  • Einfach und schnell gemacht
  • vegan
  • Mit viel Gemüse
  • Proteinreich
  • Gesund und richtig lecker
  • Kann man gut nochmal aufwärmen, also auch Meal Prep geeignet
  • Schmeckt auch Kindern
  • Kann gut variiert werden

Proteinreiche Rezepte die dir auch gefallen könnten:

Asiatische Nudelpfanne

Jetzt viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken! Wenn du diese Asia Nudelpfanne ausprobiert hast, berichte mir gerne unten in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Und wenn du ein Foto von deiner Protein Nudelpfanne machst, dann verlinke mich gerne auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen Newsletter an.

Asiatische Nudelpfanne mit Gemüse und Sojaschnetzel – Protein Nudelpfanne

Noch keine Bewertungen
Meine schnelle Asia Nudelpfanne steckt voller frischem Gemüse, ist proteinreich, vegan und schnell in 20 Minuten gemacht. Ein tolles Feierabendrezept, dass sich auch super als Meal Prep Rezept eignet und auch mit dem Gemüse sehr gut variiert werden kann.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Portionen5 Portionen

Zutaten

  • 500 g Linguine oder Spaghetti
  • 150 g Sojaschnetzel
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 350 g Karotten etwa 3-4 Stück
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g Zuckerschoten
  • 400 g Champignons
  • 2 EL Öl zum Braten
  • Soße:
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 5 EL Sojasoße
  • 5 EL Agavendicksaft
  • 4 EL Reisessig oder heller Balsamico
  • 100 ml Nudelwasser
  • 1 EL Sesamkörner
  • 1-2 TL Chiliflocken

Anleitung

  • Nudeln nach Packungsbeilage kochen und beim Abschütten 100 ml Nudelwasser für die Soße auffangen.
    Währenddessen die Gemüsebrühe heiß werden, die Sojaschnetzel in eine Schüssel geben und mit der heißen Brühe etwa 5 Minuten einweichen lassen, dann die überschüssige Brühe abschütten.
    Sojaschnetzel einweichen
  • Das Gemüse waschen und klein schneiden.
    Gemüse für Asia Pfanne
  • Jetzt alle Zutaten für die Soße vermischen (das Nudelwasser nicht vergessen!) und beiseitestellen.
    Asia Soße
  • In einer großen Pfanne das Öl zum Braten heiß werden lassen und die Schnetzel etwa 3 Minuten scharf anbraten, dann das Gemüse dazu geben und weitere 5-7 Minuten braten, bis das Gemüse den gewünschten Gargrad hat.
    Gemüse für Asiapfanne
  • Dann die Nudeln und die Soße mit in die Pfanne geben und alles vermischen.
    Asiatische Nudelpfanne

Anmerkungen von mir an Dich

  • Gemüse: Bei dem Gemüse kannst du ganz nach Geschmack und nach Verfügbarkeit vorgehen. Es eignet sich fast alles an Gemüse. Ich habe Karotten, Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten und Champignons verwendet. Hier noch ein paar Anregungen für geeignetes Gemüse für die Nudelpfanne: Zucchini, Brokkoli, Bohnen, Blumenkohl, Shiitake, Chinakohl, Mangold, Erbsen, Paprika, Pack Joy und Edamame. Welches Gemüse magst du am liebsten in deiner Asia Nudelpfanne? Schreibe es mir gerne unten in den Kommentaren.
  • Sojaschnetzel- du kannst auch Tofu, Tempeh, Seitan oder kurzgebratenes Fleisch verwenden.
  • Gemüsebrühe- die Sojaschnetzel werden in Brühe eingeweicht, am liebsten benutze ich dafür selbstgemachte oder gekauften Gemüsefond, es geht aber auch gekörnte Brühe
Jetzt viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken! Wenn du diese Asia Nudelpfanne ausprobiert hast, berichte mir gerne unten in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat. Und wenn du ein Foto von deiner Protein Nudelpfanne machst, dann verlinke mich gerne auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen Newsletter an.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 492kcal | Kohlenhydrate: 90g | Proteine: 22g | Fett: 6g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 3g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Trans Fett: 0.002g | Natrium: 510mg | Kalium: 970mg | Ballaststoffe: 8g | Zucker: 11g | Vitamin B1: 0.3mg | Vitamin B6: 0.5mg | Vitamin B12: 0.03µg | Vitamin C: 14mg | Kalzium: 88mg | Eisen: 4mg | Magnesium: 103mg | Zink: 3mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!