Asia Rezepte – Top 4

Asia Rezepte Top 4

Heute habe ich vier einfache Asia Rezepte, die sich super als schnelle Feierabendrezepte eignen und dazu auch noch gesund und super lecker sind. Da ist bestimmt auch das passende Rezept für dich dabei.

Diese Asia Rezepte habe ich diese Woche ausgewählt:

Mit dabei mein Asia Nudelsalat mit Erdnussdressing, ein veganes Rezept und sehr beliebt. Der asiatische Nudelsalat schmeckt nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter bringt er tolle Frische auf den Tisch. Die Asia Hähnchenpfanne mit Paprika und einfacher Sojasoße schmeckt herzhaft und das Gemüse und das Fleisch kann wie bei allen Wok Gerichten beliebig ausgetauscht werden.

Dann kommt mein veganes Gemüsecurry, es ist vollgepackt mit frischem Gemüse, dass natürlich auch sehr variabel ist und das rote Curry bringt ordentlich Geschmack mit in die Soße. Zum Schluss mein Hähnchen nach Szechuan Art, mit würziger Szechuan Soße, das Fleisch sowie das Gemüse kann ausgetauscht werden und wenn du es lieber vegetarisch magst, kann das Fleisch auch durch Gemüse oder Tofu ersetz werden.

Viel Spaß beim durchschauen und natürlich auch Nachmachen. Berichte mir gerne unten in den Kommentaren, welches der vier Asia Rezepte dein Favorit ist.

Hähnchen Szechuan Art mit Reis

Die Top 4 – Asia Rezepte:

Nr. 1: Panzanella, italienischer Brotsalat

Dieser vegane Nudelsalat schmeckt wirklich so lecker und das würzige Erdnussdressing ist einfach genial. Ein toller Salat, der auch als Hauptspeise durchgeht. Man kann ihn gut vorbereiten und auch am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen und natürlich kommt er bei jeder Grillparty gut an. Ist eben mal was anderes, auch wenn jetzt nicht gerade das ideale Wetter zum Grillen ist, kommt ja zum Glück wieder. Unbedingt ausprobieren!

Asiatischer Nudelsalat mit Erdnuss Dressing

Asiatischer Nudelsalat mit Erdnuss Dressing

5 von 2 Bewertungen
Dieses einfache Thai-Nudelsalat Rezept ist perfekt als gesunde Beilage, leichte Mahlzeit oder der ideale Picknickbegleiter. Dieser vegane Nudelsalat besteht aus viel frischem knackigem Gemüse, Nudeln und einem genialen würzigen, leicht scharfen Erdnuss Dressing. Ich kann euch sagen, ein perfektes Nudelsalat Rezept.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Portionen8 Portionen

Zutaten

  • Für den Thai Nudelsalat:
  • 400 g Linguine oder Spaghetti vegan darauf achten, dass kein Ei enthalten ist
  • 200 g Karotten in Julienne geschnitten
  • 1 Salatgurke mit dem Sparschäler in feine Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprika in feine Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprika in feine Streifen geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
  • Für das Erdnuss-Dressing
  • 125 g Erdnussbutter
  • 60 ml Sojasauce
  • 60 ml Reisessig
  • 1 TL Sesamöl optional
  • 2 EL Sriracha oder Sambal Oelek
  • 1 EL Ingwer fein gerieben
  • 2 Zehen Knoblauch fein gehackt oder gepresst
  • 2 EL Jaggery oder braunen Zucker
  • 60 ml Wasser
  • Als Topping:
  • 50 g Erdnüsse grob gehackt

Anleitung

  • Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen. In der Zwischenzeit Karotten schälen, Paprika waschen und alles in feine Streifen schneiden und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe. Salatgurke waschen und mit dem Sparschäler feine Scheiben abschälen, die mittleren Kerne esse ich immer so und gebe sie nicht mit in den Salat.
    Asiatisches Gemüse
  • Für das Erdnuss Dressing den Ingwer fein reiben und den Knoblauch fein hacken oder pressen. Nun alle Zutaten für das Dressing miteinander vermischen.
    Erdnuss Dressing
  • Wenn die Nudeln al dente sind, diese abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Nudeln sowie das vorbereitete Gemüse in eine große Schüssel geben, das Dressing darüber verteilen und alles miteinander vermischen.
    Asiatischer Nudelsalat mit Erdnuss Dressing
  • Zum Schluss die Erdnüsse grob hacken und über den Salat streuen. Lass es dir schmecken.
    Asiatischer Nudelsalat

Anmerkungen von mir an Dich

Oben im Blog-Beitrag findest du zu diesem Rezept ein Rezept Video.
Wenn du dieses asiatische Nudelsalat Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem veganen Nudelsalat machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich hier an meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter an.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 309kcal | Kohlenhydrate: 47g | Proteine: 12g | Fett: 9g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 4g | Natrium: 501mg | Kalium: 423mg | Ballaststoffe: 4g | Zucker: 6g | Vitamin B1: 0.1mg | Vitamin B6: 0.3mg | Vitamin C: 50mg | Kalzium: 40mg | Eisen: 1mg | Magnesium: 68mg | Zink: 1mg

Nr. 2 Asiatische Hähnchenpfanne mit Paprika

Schnelle Wok Gerichte sind bei uns immer sehr beliebt, man kann sie gut in den Alltag integrieren und dazu sind sie auch noch gesund und schmecken sehr lecker. Den Paprika kann man auch durch anderes Gemüse wie Pilze, Zucchini, Zuckerschoten oder Brokkoli ersetzen und wenn du es vegetarisch magst, einfach das Fleisch durch mehr Gemüse oder Tofu ersetzten.

Hähnchenpfanne

Asiatische Hähnchenpfanne mit Sojasauce und Paprika

5 von 3 Bewertungen
Hast du Lust auf ein schnelles asiatisches Rezept, dann ist meine 25-Minuten Hähnchenpfanne mit Reis genau das Richtige für dich. Dieses asiatisch angehauchte Rezept ist absolut Familien- sowie kinderfreundlich und dazu sehr variabel. Ganz ohne Geschmacksverstärker und nur aus gängigen Zutaten gemacht, die man alle einfach im Supermarkt kaufen kann.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Portionen4 Portionen

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrust in dünne Scheiben geschnitten
  • 1,5 EL Speisestärke
  • 1 TL gemahlener Kurkuma
  • 1 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 2 EL Sesamöl oder Olivenöl zum Anbraten
  • 2 Paprika in Scheiben geschnitten
  • 1-2 Chilischoten auf Wunsch entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 1 mittelgroße Zwiebel halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 25 g frisches Thai-Basilikum oder normales Basilikum, grob gehackt
  • Für die Wok-Sauce:
  • 80 ml Sojasauce
  • 80 g Honig
  • 2 EL Reisessig
  • 1 EL frischer Ingwer fein gerieben oder sehr klein geschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen gepresst oder sehr klein geschnitten
  • 1-2 Chilischoten auf Wunsch entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 50 ml Wasser
  • Für den Reis:
  • 1,5 Tassen Reis Basmati oder Jasminreis
  • 3 Tassen Wasser
  • 1 TL Salz
  • 20 g Butter

Anleitung

  • Hähnchen in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Paprika waschen, vom Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
    Gemüse schneiden
  • Den Reis gut waschen und mit Wasser, Salz und Butter in einen Topf geben. Bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen und auf niedriger Temperatur 10 Minuten köcheln lassen. Dann von der Herdplatte nehmen und beiseite stellen, bis alles fertig ist (der Deckel sollte geschlossen bleiben).
    Reis kochen
  • Währenddessen Speisestärke, Kurkuma und schwarzen Pfeffer zum Hähnchen geben und alles vermischen.
    Hähnchen marinieren
  • Alle Zutaten für die Wok-Sauce miteinander vermischen.
    Wok-Sauce
  • Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Paprika und Zwiebeln hineingeben und ca. 2-3 Minuten gut anbraten. Dann in der Mitte der Pfanne etwas Platz machen und das Hähnchen dort hinein geben, weitere 2-3 Minuten mit anbraten.
    asiatische Hähnchenpfanne
  • Dann die Wok-Sauce mit in die Pfanne schütten und alles zum kochen bringen. Ca. 8-10 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen. Vom Herd nehmen und das Basilikum unterrühren. Die Hähnchenpfanne mit dem Reis servieren und nach Bedarf Basilikum und Chili darüber streuen. Lass es dir schmecken!
    asiatische Hähnchenpfanne

Anmerkungen von mir an Dich

Wenn du dieses Hähnchenpfannen Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder eine Bewertung. Dein Feedback ist sehr hilfreich für mich und andere Leser, die das Rezept ausprobieren möchten. Und wenn du ein Foto von deinem Wok-Gericht machst, dann verlinke mich bitte auf Instagram @nataliegoestasty damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Viel Spaß beim Nachmachen! Wenn du keine Rezepte mehr von mir verpassen möchtest, dann melde dich an meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter an.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 326kcal | Kohlenhydrate: 27g | Proteine: 36g | Fett: 9g | Gesättigte Fettsäuren: 4g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Trans Fett: 0.2g | Cholesterin: 107mg | Natrium: 1406mg | Kalium: 879mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 22g | Vitamin B1: 0.2mg | Vitamin B6: 2mg | Vitamin B12: 0.3µg | Vitamin C: 114mg | Kalzium: 42mg | Eisen: 2mg | Magnesium: 68mg | Zink: 1mg

Nr. 3 Veganes Gemüsecurry

Dieses Gemüsecurry ist super easy gemacht, da man als Grundlage für die Soße rote Currypaste verwendet. Diese bringt eine tolle Tiefe und wenn man es gerne scharf mag, kann man einfach etwas mehr der Currypaste verwenden, aber etwas aufpassen, die ist ganz schön feurig. Ein tolles veganes Rezept, dass in 25 Minuten auf dem Tisch steht.

Gemüsecurry-vegetarisch

Rotes Thai-Curry (vegetarisch)

5 von 5 Bewertungen
Dieses rote Thai-Curry steckt voller Gemüse, hat wenig Kalorien und ist superlecker. Man kann es mit allen möglichen saisonalen Gemüsesorten variieren. Thai-Curry eignet sich perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen, denn es steht in einer halben Stunde auf dem Tisch. Es ist auch ein super meal-prep Rezept, aufgewärmt schmeckt es mindestens genauso gut.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Portionen6

Kochutensilien

  • Zitruspresse

Zutaten

  • 4 Pak Choi in Scheiben geschnitten (feine grüne Blätter seperieren)
  • ¼ Blumenkohl Röschen vom Strunk abschneiden, große Röschen halbieren oder vierteln
  • ¼ Romanesco Röschen vom Strunk abschneiden, große Röschen halbieren oder vierteln
  • 1 Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden
  • 1 Paprika das Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden
  • 3 Karotten schälen und dünn schneiden
  • 2 mittelgroße Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden
  • 2 mittelgroße Tomaten grob würfeln
  • 1,5 EL rote Currypaste
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 EL asiatische Pilzsoße kann durch Sojasoße ersetzt werden
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • Saft von 1 Limette

Kokosreis

  • 500 g Basmatireis
  • 400 ml Kokosmilch
  • 700 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz

Anleitung

  • Das ganze Gemüse in grobe Stücke schneiden, wie Ihr auf dem oberen Bild sehen könnt. Bei dem Pak Choi, die Stiele und die grünen Blätter separat legen, da der grüne Teil erst später ins Curry kommt.
    Rote Thai Curry - vegetarisch
  • Sesamöl im Wok oder in einer großen Pfanne heiß werden lassen.
  • Zwiebeln und Karotten ca. 2-4 Minuten anbraten, dann die Currypaste dazu geben.
  • Blumenkohl, Romanesco und die Pak Choi Stiele dazu geben. Alles ca. 1-2 Minuten gut anbraten, immer wieder umrühren.
  • Zucchini, Paprika und Tomaten mit in die Pfanne geben.
  • Sojasoße, Pilzsoße und die Kokosmilch mit zum Gemüse geben und alles gut vermischen.
  • Mit geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die grünen Blätter vom Pak Choi zum Curry geben und nochmals bei geschlossenem Deckel ca. 3-5 Minuten köcheln lassen (probieren, ob das Gemüse den gewünschten Gargrad hat. Eventuell noch etwas kochen lassen).
  • Mit Erdnussmus und Limettensaft abschmecken.

Anmerkungen von mir an Dich

  • Du kannst die Gemüse nach Lust und Laune austauschen, es eignet sich fast jedes Gemüse. Oben im Blog Beitrag findest du hierzu noch hilfreiche Informationen.
  • Dieses Gericht kann man super aufwärmen, oben im Blog-Beitrag findest du Angaben über Aufbewahrung und Haltbarkeit.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 490kcal | Kohlenhydrate: 94g | Proteine: 19g | Fett: 31g | Gesättigte Fettsäuren: 26g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Natrium: 526mg | Kalium: 2252mg | Ballaststoffe: 10g | Zucker: 13g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 2mg | Vitamin C: 306mg | Kalzium: 674mg | Eisen: 10mg | Magnesium: 214mg | Zink: 3mg

Nr. 4 Hähnchen nach Szechuan Art

Eins meiner Lieblings Asia Rezepte, denn die Szechuan Soße schmeckt super lecker und die Zutaten können beliebig ausgetauscht werden. Mit Rinderhüfte, Garnelen, Tofu oder auch anderem Gemüse schmeckt dieses Wok Gericht immer wieder anders. Die Szechuan Soße kann man gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Hähnchen Szechuan Art

Hähnchen nach Szechuan Art

5 von 3 Bewertungen
Hähnchen Szechuan Art ist eines der leckersten Wok-Gerichte aller Zeiten. Wok-Gerichte sind einfach toll, da sie schnell in 15 Minuten zubereitet, gesund und total lecker sind. Man kann super mit frischem Gemüse, Saucen, Fleisch, oder Fisch variieren und so schmeckt es immer etwas anders. Ein perfektes Mittag- oder Abendessen.
Rezept drucken Pin Rezept
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Portionen4

Zutaten

  • 450 g Hähnchenbrust in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel geschält, geviertelt und grob geschnitten
  • 150 g Pilze Champignons oder Shitake
  • 1 Karotte in feine Stifte geschnitten
  • 100 g Kaiserschoten oder Erbsen
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Paprika nach Wahl
  • 100 g Bambussprossen aus dem Glas Abtropfgewicht
  • 50 g Blattspinat oder Pak Joy
  • 1 EL Pflanzenöl oder Reisöl
  • Zum Garnieren ggf. Koriander Thai Basilikum und in streifen geschnittene Chilischoten
  • Selbstgemachte Szechuan Sauce (Klicke auf den Link, dann kommst du zum Rezept)

Anleitung

  • Zwiebeln schälen, vierteln und grob schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Pilze vierteln oder achteln, je nach Größe
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Karotten schälen, der Länge nach halbieren, die Hälften nochmals der Länge nach halbieren. Zwei Hälften aufeinanderlegen und längs in feine Steifen schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Kaiserschoten von den Fäden befreien und in Rauten schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Zucchini halbieren und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Paprika vom Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Wok oder eine große Pfanne heiß werden lassen. Öl in die Pfanne geben und die Zwiebeln in der heißen Pfanne 1 Minute braten.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Karotten und Fleisch dazu geben und ca. 1,5 Minuten mit anbraten lassen. Danach Pilze, Paprika, Zucchini, Bambusspossen und Kaiserschoten ebenfalls in die Pfanne geben und 2 Minuten mit anbraten, immer wieder umrühren.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Die Szechuan Sauce und den Spinat mit in die Pfanne geben.
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok
  • Hitze auf die kleinste Flamme stellen und den Spinat zum Wok Gericht geben, 2-4 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Ich wünsche dir einen guten Appetit!
    Schritt für Schritt Anleitung Gerichte aus dem Wok

Anmerkungen von mir an Dich

Oben im Blog-Beitrag findest du Variationsmöglichkeiten und Angaben zur Haltbarkeit.

Inhaltsstoffe (dies sind nur ungefähre Angaben für 1 Portion)

Kalorien: 317kcal | Kohlenhydrate: 12g | Proteine: 28g | Fett: 4g | Gesättigte Fettsäuren: 2g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 2g | Trans Fett: 1g | Cholesterin: 80mg | Natrium: 185mg | Kalium: 967mg | Ballaststoffe: 4g | Zucker: 7g | Vitamin B1: 1mg | Vitamin B6: 1mg | Vitamin B12: 1µg | Vitamin C: 68mg | Kalzium: 62mg | Eisen: 2mg | Magnesium: 68mg | Zink: 1mg

Das hier könnte Dir auch gefallen:

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten. Durch diese Links entstehen Dir keine zusätzlichen Kosten! Sie sind lediglich dazu da, dass Du meine Rezepte einfacher nachmachen kannst und ich bekomme hierfür eine kleine Provision, die wieder in den Blog fließen kann. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen.

Wenn du meine Rezepte kommentierst und eine Sternebewertung für das Rezept hinterlässt hilft mir das sehr weiter. Du brauchst keine Angst haben, ich gehe sehr vertrauensvoll mit deinen persönlichen Daten um. Die Angabe deines Namens, sowie Email Adresse ist hier bei den Kommentaren verpflichtend. Die Angabe einer Webseite ist optional.

Schreibe einen Kommentar

Du hilfst mir sehr, wenn du dieses Rezept bewertest, DANKE!